Wohn- und Geschäftshaus Hagelberger Straße, Berlin

Wohn- und Geschäftshaus

Hagelberger Straße

AußenansichtAusgangssituation

Bei einem Wohn- und Geschäftshaus in Berlin-Kreuzberg soll die Wärmeversorgung umgestellt werden. Das Objekt besteht aus 21 Wohn- und 5 Gewerbeeinheiten und wurde im Jahre 1894 in Massivbauweise errichtet. Zukünftig soll die Energie von einer hocheffizienten Gas-Brennwertanlage erzeugt und das Gebäude autark mit Heizwärme und Warmwasser versorgt werden. Dabei weisen die vorhandene Warmwasseranlage als auch der Heizungsverteiler Mängel auf und entsprechen nicht den geltenden Vorschriften.


HeizanlageUnser Lösungsansatz

Beratung und Auswertung der aktuellen Betriebskostensituation und der weiteren Standortbedingungen. Grundlagenermittlung und Datenaufnahme der aktuellen Heizungsanlage. Konzeptionierung und Planung eines alternativen Versorgungskonzeptes mit Ermittlung der zukünftigen Kosten bezüglich der gewerblichen Wärmelieferung. Kostenvergleich mit Bestandssituation und Ausweisung des vorhandenen jährlichen Einsparpotentials im Rahmen der avisierten Contracting-Lösung ohne eigene Investitionskosten.


Das Ergebnis

Bei Durchführung des Contracting-Modells wird eine moderne Wärmeerzeugungsanlage errichtet, betrieben und über einen definierten Zeitraum instand gehalten. Die mittlere jährliche Kosten-Einsparung gegenüber der aktuellen Versorgungslösung beträgt ca. 20 Prozent. Für den Eigentümer bietet die neue Lösung weitere Vorteile wie beispielsweise eine verbesserte Vermietbarkeit, die Wertsteigerung der Immobilie, einen 24/7 Notdienst und den Übergang der Wärmeerzeugungsanlage nach Vertragsablauf.


Objektdaten
Objekt Wohn- und Geschäftshaus Hagelberger Straße
Standort Berlin, Stadtteil: Kreuzberg
Baujahr 1894
Fläche ca. 3.000 m2
Einheiten 21 Wohn- und 5 Gewerbeeinheiten
Heizleistung ca. 280 kW
Kosteneinsparung ca. 20 Prozent
Umsetzung 2015